impressum-publ-thomas-wos

Impressumspflicht auch für ‚private‘ Seitenbesitzer?

Haben Sie schon einmal versucht bei Amazon, eBay oder Facebook ein Impressum zu erstellen? Sollten Sie es versucht und dabei die Nerven verloren haben, machen Sie sich nichts daraus. So ergeht es den Meisten. Es ist nicht unbedingt schwer, allerdings nicht jeder ist ein guter Erklärer oder zum Lehrer geboren. Thomas Wos tut es leid, diese Erklärung nicht hier zu liefern, jedoch würde der Text auch diesen Rahmen sprengen. Unter dem folgenden Link finden Sie eine PDF, welche Sie runterladen können.

https://drive.google.com/drive/folders/0B1eTYfjhkltMfkNnU2N1TC1WYkZVMmNNRkVxQXlyakdhUWNCblpsV2JzaDhPcTRsanQzMVE

Weitere hilfreiche PDFs und Infografiken finden Sie hier.

https://drive.google.com/drive/folders/0B1eTYfjhkltMfkNnU2N1TC1WYkZVMmNNRkVxQXlyakdhUWNCblpsV2JzaDhPcTRsanQzMVE

In der Vergangenheit ist Online zu viel passiert, daher ist für jeden Seitenbetreiber ein Impressum Pflicht. Viele meinen, es gelte nur für Unternehmen, Geschäften oder allgemein für den Bereich ‚Geld verdienen‘ mit Shops, Blogs und was noch dazu gehört. Es ist jedoch so, dass nicht nur ‚gewerbliches‘ dieser Regel unterliegt. Hier entscheiden die Gerichte, die Fälle sind von Richter zu Richter interpretierbar. Einige Richter finden einen kleinen Werbebanner nicht so dramatisch, andere sehen da evtl. schon regelmäßiges Einkommen.