Flugzeugflotte -publ-wos-thomas

Thomas Wos rätselt, ob auch bald Flugreisen von Amazon bereitgestellt werden

Verreisen wir jetzt bald auch mit Amazon, fragte sich Thomas Wos nicht ganz ohne Grund. Er lass vor einigen Tagen, dass Amazon jetzt mit einer eigenen Flugzeugflotte starten will.

„Amazon One“ – da gibt es doch einen Flieger mit ähnlichem Namen, wie heißt es noch schnell … Ach ja, das ist die „Airforce One“ aber diese Maschine transportiert nur den US-Präsidenten.

„Amazon One“ ist das erste von vierzig Flugzeugen, die in der Zukunft Ihre Bestellungen per Luftfracht transportieren werden. Was die allgemeine Logistik anbelangt, da hat Amazon wohl beschlossen, jeden Arbeitslos machen zu wollen. Mittlerweile deckt Amazon alles ab, was mit der direkten Lieferung der Bestellungen zusammenhängt.

„Amazon One“ ist eine Boeing 767 – 300. In der letzten Bekanntmachung hieß es, dass bereits elf der Flugzeuge im Dienst von „Prime-Air“ sind. Wie der Name es schon andeutet, Prime-Air Flieger sollen die Lieferungen der Prime-Kunden sichern. In den USA sind bereits viertausend Lastkraftwagen Eigentum von Amazon. In Deutschland sind vorerst nur Berlin und München Amazon gezeichnet.

Eins ist sicher, Amazon entwickelt sich zu dem schnellsten Lieferanten weltweit und hängt die Mitbewerber durch das schnelle Wachstum und die damit verbundene Marktverdrängung ab.