Social Engineering-publ-wos-thomas

Was ist eigentlich Social Engineering?

Social Engineering ist einfach formuliert, eine zwischenmenschliche Beeinflussung, um Verhaltensweisen so zu manipulieren, dass Menschen Informationen verraten. Die Universität Luxemburg hat dieses Thema zum Anlass genommen, um eine Studie durchzuführen.

Schokolade bringt Passwörter. Über 1.000 Menschen wurden wahllos angesprochen und wurden betreffend über Computersicherheit befragt. Während des Gespräches wurden einem Teil der Teilnehmer Schokolade angeboten bevor die Befragung gestartet wurde, bei den anderen erst danach. Ein überraschendes und erstaunliches Ergebnis kam zu Tage. Über 40 Prozent von denen, die vorher mit Schokolade bewirtet wurden, verrieten ihre Passwörter. Von den Gruppenteilnehmern, die erst nach der Befragung die Schokolade erhielten, haben 29 Prozent ebenfalls die Passwörter herausgegeben.

Ein Erklärungsversuch für dieses Ergebnis ist unter anderem, dass wir uns selbst unter Druck setzen. Wenn Ihnen jemand etwas Gutes tut, sehen Sie sich unbewusst gezwungen etwas zu erwidern. Eine der Schlussfolgerungen, die daraus gezogen werden kann ist, dass vielen Menschen heutzutage das Bewusstsein für diese Art von gefahren fehlt. Das selbstständige Denken und Handeln der Bevölkerung ist in Gefahr.

Thomas Wos rät in solchen Fällen, wie wohl Ihre Eltern auch schon immer sagten, „nehmen Sie nichts von Fremden an und seien Sie sehr vorsichtig über das was Sie sagen.“