consumer-publ-wos

Was ist TPD und brauch ich das?

Third Party Data, damit sind Daten gemeint, die Sie als Werbetreibender von einem Anbieter kaufen und für Marketingfilter nutzen können. Dazu zählen Infos über das Surf-Verhalten, welche Anfragen bei den Suchmaschinen eingetippt werden, sozial Media Infos, Infos über E-Mail-Marketing und noch einiges mehr.

Wie Thomas Wos nur zu gut weiß, war „Third Party Data“ bis heute ausschließlich in den Kanzelreden von internationalen Werbefachleuten zu finden, im deutschen Online-Werbemarkt dagegen kaum. Jetzt ist eine Veränderung diesbezüglich entstanden. Immer mehr Firmen eröffnen auch für den deutschen Markt diese Möglichkeit. Daher stellen sich Werbetreibende zwei Fragen:

„Was liefert TPD für die geplanten Kampagnen und wie viel davon? Und selbstverständlich was kostet es?“

Offensichtlich sind die Fragen nicht leicht zu beantworten, zumal die Kampagnen noch fiktiv sind. Es wurden Empfehlungen ausgesprochen, die Fragen umzuformulieren. Wobei Thomas Wos der Meinung ist, dass die Frage nach dem Nutzen und den Kosten definitiv bleibt. Was wird es Kosten und welche Leistung erhält wahrscheinlich der Werbetreibende dafür.